TÜREN UND RAHMEN NEU LACKIEREN OHNE SCHLEIFEN

Aktualisiert: 25. Apr. 2020

Ja, es ist tatsächlich möglich ohne lästiges Abschleifen den alten Lack auf Türen und Türrahmen zu überstreichen. Ich will mich an dieses Projekt heranwagen und versuche mein Glück ohne Schleifen auszukommen.


Was brauch ich dafür?


1.) Türgriffe, Schutzmetall vorm Streichen abmontieren. Kanten und Stellen, die nicht gestrichen werden sollen gut mit Kreppband abkleben. Folie oder Flies auf dem Boden auslegen.


2.) Anlauger mit einem Schwamm oder Lappen (Tuch) kreisförmig auf die Tür und Rahmen auftragen. Einwirken lassen und dann mit einem feuchten Tuch wieder entfernen. Der Anlauger soll den Schmutz und Fett auf dem alten Lack entfernen und die Oberfläche rauer für den Neuanstrich machen


3.) Den gewünschten Weißlack kaufen(glänzend oder seidenmatt). Ich nehme den seidenmatten 2 komponenten Türlack von Swing Color, weil ich mir damit den Zweitanstrich spare, da die Grundierung schon mit enthalten ist.


4.) Mit einem speziellen Pinsel & Farbrolle für Lacke nun den neuen Lack auftragen. Die Farbe nicht zu dick auftragen, damit es keine unregelmäßigen Stellen gibt oder die Farbe verläuft und Rotznasen hinterlässt, die dann am Ende sehr unschön aussehen.


Extratipp:


Sollten sie abgeplatze Kanten, Stellen, Schrammen oder Löcher in der Tür oder im Rahmen haben, dann bitte vorher mit Acrylspachtel ausbessern, damit es hinterher aussieht wie neu.


Vorher




5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen